Zum Inhalt springen

Neues Stadtquartier - Blankenburger Süden

Struktur- und Nutzungskonzept

Die Beteiligung ist aktuell nicht möglich. Sie hat am geendet.
Was denken Sie über das Struktur- und Nutzungskonzept?
Sie können das Struktur- und Nutzungskonzept absatzweise oder als Ganzes kommentieren.

Gewerbe

Im neuen Stadtquartier soll nicht nur gewohnt, sondern auch gearbeitet werden. Es werden zwei Gewerbestandorte realisiert - das Gewerbegebiet Heinersdorf als Standort für Produktion und den neuen Straßenbahnbetriebshof sowie das Gewerbegebiet am Blankenburger Pflasterweg, welches durch seine Lage am Quartierszentrum verdichtete Gewerbeformen wie Gewerbehöfe aufnehmen wird.

Die Zonierung der beiden Gewerbegebiete erfolgt nach dem Prinzip der Emissionskaskade: Die Bereiche mit geringem Abstand zu Wohnnutzungen sind der wohnverträglichen, „urbanen“ Produktion, wie bspw. Büros und Manufakturen, vorbehalten. Die übrigen Teilgebiete sind für größere, lärmintensivere Produktionsbetriebe mit flexibler Grundstückgrößen vorgesehen.

Hier sehen Sie das >> Struktur- und Nutzungskonzept.