Zum Inhalt springen

Campus für Demokratie

Teilen Sie Anregungen und Hinweise zur Entwicklung des Areals des ehem. Ministeriums für Staatssicherheit mit

Die Beteiligung ist aktuell nicht möglich. Sie hat am geendet.
Anregungen und Hinweise mitteilen
Teilen Sie Anregungen und Hinweise zur Entwicklung des Areals des ehem. Ministeriums für Staatssicherheit mit.
Vorheriges Kapitel Nächstes Kapitel

Bauprojekte und Maßnahmen

Worauf sollte Ihrer Meinung nach bei der baulichen Entwicklung des Campus für Demokratie geachtet werden?

Wie kann die Öffnung des bisher in sich geschlossenen Areals hin zu einem lebendigen, sich in den Stadtteil integrierenden "Campus für Demokratie" gelingen?

Wie wichtig ist es, das vorhandene städtbauliche Bild zu erhalten (Erhaltung der Häuser an der Frankfurter Allee und der Ruschestraße)?

Würden Sie begrüßen, wenn das Arealm seinen derzeitigen Charakter durch bauliche Maßnahmen verändert?

Aus der Standortkonferenz:

Themeninsel 5

Plakat zur Themeninsel (PDF ca. 1,1 MB )

Dokumentation der Themeninsel Bauprojekte und Maßnahmen

Einzelhandel

  • Tausch- & Bioladen
  • Einkaufen, Treffpunkte

Soziale Infrastruktur

  • Ohrenarzt
  • Urologe
  • Ick will ne Kita!
  • Mehr Hausärzt*innen, die Patienten aufnehmen
  • Spielplatz

Verkehr

  • Kurzzeitparken
  • Kundenparkplätze
  • Autofreie Erlebniswelt
  • Autos raus!

Grün- und Außenraum

  • Grüne Infrastruktur
  • Kleinräumige Gestaltung der Außenflächen, keine Riesen-Plätze
  • Belebte Außenanlagen durch aktiv belebt/gelebte Nutzung
  • Greenwalls, Greenroofs, Increase Reflectivity (Albedo), permiable powerment closed tree canopy
  • Gegen urban heat islandefekt
  • Informations & Leitsysteme barrierefrei gestalten. Nutzung des Areals auch für Sehbehinderte möglich machen
  • Grüner Leitplan. Weg durch den Campus
  • Mehr Grün! Z.B. Ein Baum für jedes Maueropfer
  • Cafe’s, Restaurants, Sitzmöglichkeiten müssen von außen sichtbar und vorhanden sein
  • Offene Kommunikationsräume
  • Campus als Einheit darstellen: Eingänge kennzeichnen, beschildern, als Campus in Berlin firmieren
  • Außenfassaden bedenken! Einladender gestalten
  • Nachhaltigkeit
  • Grünes Energiekonzept
  • Eigenverantwortung und Selbstversorgung fördern. Z. B. Stadtgärten

Wohnen

  • Hostel, temporäres Wohnen
  • Vielfältige Wohnformen

Erhaltung/Denkmalschutz

  • Ensemble-Schutz. Erhaltung der Kubatur
  • Wiedereröffnung der Kantine für alle (Kiezküche)
  • Erhalt Haus 6 (Jahrhundertwendehaus)

Nutzungsmischung

  • Büros und Wohngelegenheiten sind super! Auch Möglichkeiten für Ernäh-rung + After Work schaffen
  • Viele verschiedene Räume zur Nutzung durch Anwohner*innen und Projek-ten/Initiativen

Sonstiges

  • Kunstprojekte mit zeitgenössischen Inhalten
  • Tacheles bis
  • Visionen + Verbindlichkeit
  • Haus 18 für Campus-Nutzungen öffnen
Vorheriges Kapitel Nächstes Kapitel