Zum Inhalt springen

Berliner Gemeinschaftsgarten-Programm

Die Erarbeitung des Berliner Gemeinschaftsgarten-Programms ist als partizipativer Prozess angelegt, in dem neben den Gemeinschaftsgärtner*innen auch weitere am Thema Interessierte mitwirken sollen.

Zwischenveranstaltung

Liebe Interessierte am Gemeinschaftsgarten-Programm,

hiermit laden wir Euch/ Sie herzlich zu unserer Zwischenveranstaltung für das Berliner Gemeinschaftsgarten-Programm ein, welche am 12.08. von 16:30 Uhr-19:00 Uhr unter dem Zwischendach der Malzfabrik in Tempelhof-Schöneberg stattfinden wird. Wir würden gerne mit Euch/ Ihnen einen Blick auf unsere Zwischenergebnisse werfen, Euer/ Ihr Feedback hören und die nächsten Schritte der Entwicklung des Programms vorstellen und diskutieren. Die Zwischenveranstaltung ist der Auftakt für weitere Fachwerkstätten im August, in denen wir zusammen mit Euch/ Ihnen Fördermöglichkeiten für Gemeinschaftsgärten diskutieren wollen.

Anmeldung siehe unten. Für die Entwicklung des ersten Gemeinschaftsgarten-Programms für Berlin ist es wichtig, dass alle Interessierten aktiv mitmachen damit gemeinsam eine Grundlage für ein Programm aufgestellt werden kann, das auch langfristig weiter angepasst werden kann. Euer/Ihr konstruktives Einbringen ist zentral, denn nur so entsteht ein Gemeinschaftsgarten-Programm für Berlin, das auch etwas bewirken kann.

Bitte meldet Euch/ melden Sie sich zur Zwischenveranstaltung und/oder zu den Fachwerkstätten an!

WANN? Donnerstag, 12. August 2021, 16:30 Uhr-19:00 Uhr 

WO? Unter dem Zwischendach der Malzfabrik: Bessemerstr. 2-14, 12103 Berlin Die Anfahrt sowie den genauen Geländeplan der Malzfabrik findet ihr/finden sie unter folgendem Link.

ANMELDUNG ZUR ZWISCHENVERANSTALTUNG Da auch bei dieser Veranstaltung leider die Teilnehmer*innenzahl aufgrund der Örtlichkeit begrenzt sein wird,  bitten wir Euch/ Sie darum, dass sich pro Gemeinschaftsgarten/ pro Institution ein bis zwei Vertreter*innen anmelden, damit so viele Gemeinschaftsgärten und Institutionen wie möglich zusammen kommen können: HIER 

Bitte diese in gedruckter oder digitaler Form zur Veranstaltung mitbringen! 

Vielen Dank

Ankommen, 16:00 Uhr  

I BEGRÜßUNG & KONTEXT Die Perspektive des Gemeinschaftsgarten-Programms 16:30 -16:35 Uhr  

  • Toni Karge, SenUVK

II EIN (NEUER) TYPUS FREIRAUM Kurzvorträge von außerhalb: Für mehr Gemeinschaftsgärten in der Stadt 16:35-16:50 Uhr

III ZWISCHENERGEBNISSE DES BERLINER GEMEINSCHAFSTGARTEN PROGRAMMS Bericht aus den Werkstätten & weiteres Vorgehen 16:50-17:00 Uhr

  • bgmr Landschaftsarchitekten & mees architecture

17:00-17:30 Uhr

  • Diskussion, Rückfragen und Snacks

IV FLÄCHEN FÜR GEMEINSCHAFTSGÄRTEN AKTIVIEREN Kommentare von Flächengebern und intermediären Akteuren 17:30-17:50 Uhr

  • Netzwerk Urbane Gärten 
  • Stattbau, May Buschke
  • Degewo, Catharina Wendt
  • Workstation, Miren Artola, Dörte Martens, Katharina Werner

17:50-18:10 Uhr Diskussion, Rückfragen, Kommentare V AUSBLICK Ausblick auf die nächsten Schritte der Programmentwicklung 18:10-18:15 Uhr  

VI WEITERE PROJEKTE IN BERLIN 18:15-18:35 Uhr

  • EdiCitNet, N.n.
  • AG  Stadt und Ernährung, Katrin Bohn
  • GartenLeistungen, Jesko Hirschfeld
  • anstiftung, Tom Hansing

VII OFFENE DISKUSSION 18:35-19:00 Uh

Wir freuen uns darauf, das Programm mit Euch/Ihnen weiter gemeinsam zu entwickeln!

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Referat Freiraumplanung und Stadtgrün Toni Karge

Auftragnehmer*innen: Undine Giseke, bgmr landschaftsarchitekten Lisa Reis, bgmr landschaftsarchitekten Carolin Mees, mees architecture

 

HINWEIS: Die Veranstaltungen werden im Außenbereich stattfinden. Das Hygienekonzept wird den aktuellen Covid-19 Pandemie-Maßnahmen des Robert Koch Instituts entsprechend angepasst.