Zum Inhalt springen

Verkehrs- und Machbarkeitsuntersuchung Breitenbachplatz

Umgang mit den Brücken über den Breitenbachplatz in den Bezirken Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmerdorf

Erster digitaler Workshop

 

Am 18.11.2020 fand der erste digitale Workshop zur Machbarkeitsuntersuchung Breitenbachplatz statt. Ziel der Veranstaltung, die der ersten Projektphase des insgesamt dreistufigen Verfahrens zuzuordnen ist, war die Erörterung der Ergebnisse der Bestandsanalyse sowie die Präsentation und anschließende Diskussion der möglichen Varianten zum Umgang mit den vorhandenen Verkehrsanlagen (Brücke, Rampen und Tunnel).

Hierfür wurden durch das Gutachterteam zwölf Varianten vorgestellt, die mit den Teilnehmenden (bestehend aus Vertretern der Senats- und Bezirksverwaltungen, der Politik und div. Stakeholdern wie Interessensvertretungen aus der Zivilgesellschaft, Vereinen, Wohnungsbauunternehmen etc.) diskutiert wurden.

Das Ergebnis des Workshops ist eine Vorauswahl von drei Varianten, deren Machbarkeit im nächsten Schritt vertiefend untersucht werden soll.