Zum Inhalt springen

Energiegenossenschaft

Betriebsmodelle

Allgemeine Informationen

In einer Energiegenossenschaft werden dezentrale Anlagen zwecks der regionalen Energieerzeugung durch ein konzernunabhängiges Unternehmen betrieben. Eine Energiegenossenschaft zeichnet sich durch eine hohe Bürger*innenbeteiligung und eine ökologische Energieerzeugung aus. In diesem Fall sind die Verbraucher*innen gleich die Mitglieder der Genossenschaft. Vorrausetzung ist die Zahlung eines regelmäßigen Mitgliedsbeitrags.

Potenzial im Rathausblock: hoch

Positive Nebeneffekte: keine Investitionskosten für Mitglieder

Hemmnisse: erhöhter Abstimmungsbedarf im Rathausblock

Referenznr.: 2021-11514