Zum Inhalt springen

C 8.2 Biodiversität in der Stadt

II. Stadtgrün wertschätzen und gemeinsam nutzen
Integriert planen

Wenn neu gebaut wird, dann können auf Dächern, an Fassaden und in den Grünflächen auch neue Lebensräume entstehen. Die Förderung des Artenreichtums und die insektenfreundliche Stadt kann durch ein umfassendes Maßnahmenbündel sowohl auf den öffentlichen als auch auf den privaten Flächen erreicht werden.

  • Hierfür werden entsprechende Fachkonzepte aufgestellt.
  • Im Rahmen von größeren Bauvorhaben sollen zukünftig Biodiversitätskonzepte erarbeitet werden.
  • Insbesondere an neuen Gebäuden bestehen vielfältige Möglichkeiten, Lebensstätten für Fledermäuse und Vögel einzurichten.
  • Ferner soll es Regelungen geben, um den Verlust an Vögeln durch Glas (Vogelschlag) und Beleuchtung (Insektentötungen) zu reduzieren.
  • Die Ziele der „Strategie Biologische Vielfalt“ werden von Politik und Gesellschaft in ihrer ganzen Bandbreite umgesetzt.
Referenznr.: 2018-03413