Zum Inhalt springen

C 6.2 Schwerpunktsetzung für mehr Umweltgerechtigkeit

II. Stadtgrün wertschätzen und gemeinsam nutzen
Gestalt- und Nutzungsqualitäten steigern

In den hochverdichteten Stadtquartieren überlagern sich Umweltbelastungen (vor allem Lärm, Hitze, Luftschadstoffe, geringe Freiflächen) mit sozialen Problemlagen. Der öffentlich nutzbare Freiraum hat deshalb eine besondere Bedeutung für die Umweltgerechtigkeit und übernimmt eine wichtige soziale Funktion. Vor allem für Menschen, die in beengten Wohnverhältnissen leben, bietet er notwendigen Raum sowie Angebote für Erholung, Beschäftigung, Aufenthalt, Gemeinschaft, Spiel und Bewegung.

  • In den hochverdichteten Stadtquartieren ist vorrangig die „Qualitätsoffensive Stadtgrün“ zu fördern.
  • Die Planungen und Maßnahmen der sozialen Stadt sind in die Freiraumkonzepte einzubinden.
  • Spielplätze, wegebegleitende Spielgelegenheiten, Naturerfahrungsräume und Bewegungsstationen in Parks sollen hinsichtlich ihrer Anzahl und Vielfalt ausgebaut werden.
  • Die bestehenden Angebote müssen umfassend qualifiziert und nachhaltig gepflegt werden. 
Referenznr.: 2018-03409