Zum Inhalt springen

C 5.0 Wertschätzung und gegenseitige Rücksichtnahme fördern.

II. Stadtgrün wertschätzen und gemeinsam nutzen
Wertschätzung und gegenseitige Rücksichtnahme fördern.

Um die Wertschätzung für das Stadtgrün und eine gegenseitige Rücksichtnahme auf unterschiedliche Nutzungsinteressen zu steigern, sind Aufklärung und Umweltbildung wichtige Stellschrauben.

  • Parkranger, die in besonders intensiv genutzten Parks oder in konfliktträchtigen Situationen vermitteln, sind dabei hilfreich und sind vermehrt einzusetzen.
  • Im Rahmen von Beteiligungsprozessen kann frühzeitig der Wert des Stadtgrüns (v)ermittelt werden: Wer sich engagiert, sich an der Planung beteiligen und aktiv bei der Entstehung des Stadtgrüns mitwirken kann, entwickelt auch eine Wertschätzung.
  • Angebote zur Naturerfahrung/-wahrnehmung in den öffentlich zugänglichen Grünanlagen tragen dazu bei, dass der Wert und das Potential des Stadtgrüns erkannt und genutzt werden.
  • Im Rahmen des Charta-Prozesses ist eine Kampagne zur Rücksichtnahme im Stadtgrün durchzuführen.
  • Sensibilisierung für das Thema Müll: Wer Müll achtlos wegwirft, schadet anderen und sich selbst. Die Qualität der Parks und Anlagen steht und fällt mit dem Verhalten der Nutzenden.
  • Bewahrung und Kommunikation von Orten, die aus naturschutzfachlicher Sicht Schonung bzw. Nutzungseinschränkung fordern.
Referenznr.: 2018-03406