Zum Inhalt springen

C 1.2 Sportplätze und Bewegungsräume

I. Stadtgrün sichern und stärken
Das Grundgerüst des Stadtgrüns sichern und stärken

Sport ist gut für die Gesundheit. Er ist aber auch ein Stück Lebensqualität und trägt zur Identifikation der Bürger*innen mit ihrer Stadt, ihrem Wohnumfeld und zur sozialen Integration bei. Deshalb ist es das Ziel, möglichst viele Menschen zum Sporttreiben zu ermuntern. Sport und Bewegung finden nicht nur auf Sportplätzen und in Hallen statt, sondern die gesamte Stadt hält mit ihren Grünflächen vielfältige Optionen für Sport, Spiel und Bewegung im Freien bereit. Diese Angebote sollen zukünftig gesichert und weiter qualifiziert werden. Hier ist es besonders wichtig, bedarfsgerechte, wohnungs- und arbeitsplatznahe Sportangebote zu gestalten und die vielfältigen Bewegungskulturen zu fördern. Dabei sollen Barrierefreiheit und erweiterte sportliche Nutzungsmöglichkeiten für alle Zielgruppen berücksichtigt werden.

  • Aufgrund des realen Sportverhaltens der Berliner*innen und der großen Nachfrage Trendsportarten, Fitnesstraining und gesundheitsorientierte Sport- und Bewegungsformen auszuüben, sollen öffentliche Sportflächen um allgemein zugängliche und wohnortnahe Sport- und Bewegungsangebote im öffentlichen und privaten Stadtgrün ergänzt werden. Insbesondere mit kleineren, multifunktionalen Sportflächen lässt sich das bestehende Angebot sinnvoll erweitern.
  • Angesichts der begrenzten Möglichkeiten, die Flächenkulisse zu erweitern, sollen die bestehenden Sportplatzanlagen effizienter genutzt und ihre Potentiale aktiviert werden. Ziel ist es, dass sie vielfältiger genutzt und vermehrt auch für Nichtvereinsmitglieder geöffnet werden.
  • Zusätzliche Bewegungsförderprogramme sollen etabliert werden. Dazu gehören auch vielfältige und temporär professionell begleitete Bewegungsstationen.
Referenznr.: 2018-03385