Zum Inhalt springen

Bürgerbeteiligung in Schöneberg Süd: Die Ergebnisse des Bürger_innenrates

Das Pilotprojekt in Schöneberg Süd: Zufällig ausgewählte Bürger_innen beraten, wie wir die Kieze gemeinsam gestalten können.

1. Bürger_innenrat Schöneberg Süd

Ein Bürger_innenrat besteht in der Regel aus 12-15 zufällig aus dem Melderegister ausgewählten Bürger_innen, die eineinhalb Tage miteinander Ideen und Vorschläge zu einer zuvor festgelegten Fragestellung erarbeiten.

In Schöneberg Süd wurden 450 Bürger_innen per Losverfahren ausgewählt und eingeladen, letztlich haben 29 Personen in zwei Gruppen teilgenommen. Die Fragestellung war für beide Gruppen gleich: „Wie können wir Schöneberg Süd lebenswert erhalten und die Zukunft gemeinsam gestalten?“

Beide Gruppen haben selbständig Probleme, Ideen und Entwicklungsmöglichkeiten in der Bezirksregion identifiziert und sich dann im Konsentverfahren auf fünf Hauptthemen geeinigt. Die Kernbotschaften und Empfehlungen des Bürger_innenrates sind also keine Einzelmeinungen, sondern gemeinsame Empfehlungen des Rates.

Die Ergebnisse des Bürger_innenrates finden Sie unter »Online-Beteiligung«.

Die Veranstaltung war nicht öffentlich.