Zum Inhalt springen

Durchgangsverkehr reduzieren

Ich wohne mit meiner Familie in der Pfarrstraße und ab 4:30 Uhr kann man eigentlich nicht mehr mit geöffneten Fenster schlafen, weil ein Auto nach dem anderen und oftmals auch mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Straße braust. Gerade die überhöhte Geschwindigkeit sehe ich im Bereich der Pfarrstraße als grundlegendes Problem. Hier gibt es zwei Kindergärten und entsprechend sind viele Eltern mit ihren Kinder unterwegs. Eine Beruhigung der Pfarrstraße durch Schwellen auf der Straße oder ein Umgestalten der Parkplätze (Abwechseln quer und längst) würde die Autofahrer zwingen nicht mehr mit Tempo 50 oder mehr durch die Straße zu rasen und die Kinder könnten sicherer die Straße selbstständig wechseln. Ein weiteres Problem sind die vielen Fahrradfahrer die den Gehweg nutzen obwohl die Straße ohne Probleme befahren werden kann. Da der Gehweg auf der hinteren Pfarrstraße sehr eng ist wird man regelmäßig beim Verlassen des Hauses von Fahrradfahrern umgefahren und teilweise auch sehr unfreundlich beschimpft, wenn man sie nett auf die Straße verweist. Es gab schon einige Situationen in denen sogar ein Krankenwagen kommen musste weil ein Kind angefahren wurde.   

Besonders um die Kinder im Kiez mehr zu schützen muss unbedingt der Durchgangsverkehrs verringert und die Straßen beruhigt werden. 

AnwohnerPfarrstraße erstellt am
Referenznr.: 2021-12228