Zum Inhalt springen

Mehr gute Luft für Alle

nicht umgesetzt
Öffentlicher Raum
Luftraum über der Siedlung

Ich schlage ein Projekt vor, die Luftqualität innerhalb der Siedlungen zu überprüfen und gezielte Maßnahmen zur Verbesserung anzuschieben.

Autoverkehr, Kohlekraftwerk, Müllverbrennungsanlage und Flugschneise sind vermutlich die Hauptquellen für die oft schlechte Luft im Stadtteil und dafür, dass in den Wohnungen, wie hier in der Siedlung Haselhorst, ein extrem hohes Staubaufkommen vorliegt. Bräunlicher Staub in der Wohnung - unabhängig von der Jahreszeit macht deutlich, dass es sich nicht um Pollen o.ä. handelt.

D.h. es sollten konkrete Messungen der Luftqualiät erfolgen um dann Ziele festzulegen, um wieviel die gemessenenen Schadstoffe reduziert werden sollen und welche Maßnahmen dafür notwendig sind.

Kann es sein, dass die Filtertechnik der Schornsteine bei Kraftwerk und Verbrennungsanlage nicht optimal ist?

Wie stark könnte ein Tempolimit den Schadstoffgehalt reduzieren?

Wie stark können Begrünungskonzepte zu einer besseren Luftqualität beitragen?

ENI_Berlin bearbeitet am
Referenznr.: 2020-06061

Offizielle Rückmeldung

Bezirksamt Spandau

Leider kann ihr Vorschlag im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts nicht weiter verfolgt werden. Wir haben diesen dennoch zur Kenntnis und weiteren Prüfung an das entsprechende Fachamt des Bezirksamts Spandau weitergeleitet.