Zum Inhalt springen

Nutzungskonflikte

Ein lang ansässiger Schuhladen und eine angestammte Buchhandlung (Behringstr. und Ecke Baumschulenstraße) wurden durch eine Sportsbar und eine Shishabar verdrängt, in denen niie oder nur sehr selten Publikum zu sehen ist. Die bisher sehr gut angenommenen Cafes müssen unbedingt erhalten bleiben. Das Internetcafe an der S-Bahn zieht besonders Abends und Nachts zwielichtiges Publikum an, was dem Sicherheitsgefühl sehr abträglich ist (Drogenumschlagplatz, Blutflecken auf dem Gehweg, Polizeieinsätze). In der Baumschulenstraße existieren schon viel zu viele Fastfoodläden, die auch stark von den Airbnb Gästen frequentiert werden. Insgesamt gesehen ist in Baumschulenweg das Niveau in den letzten Jahren leider ziemlich gesunken.

Dzintra
Referenznr.: 2020-06011