Zum Inhalt springen

Verkehrsberuhigung der Graunstr./Wolliner Str. durch bauliche Maßnahmen

Straßenlärm
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Maßnahme: Schallschutzfenster (in Gebäuden)

Die Graunstr., in der Fortführung heißt sie Wolliner Str., wird zwischen Bernauer Str. und Gleimstr. gern als Parallelstraße/Umfahrung der Schönhauser Allee genutzt - und trotz Tempo30-Zone rasen hier Motorräder, Autos und LKWs en masse durch. Die Asphaltierung (gedacht sicherlich für den durchfahrenden Bus der Linie 247) lockt zusätzlich zum schnellen Fahren. Obwohl alle einmündenden Starßen gleichberechtigt angelegt sind wird nicht auf Vorfahrt geachtet. Es gibt eine anliegende Schule, eine Kita und mehrere Tageseltern, die hier täglich Gefahr nicht nur für ihre Kinder sehen. Eine bauliche Maßnahme durch Fahrbahnkissen und/oder Fahrbahneinengungen würden sicherlich auf einfachem Wege eine tatsächliche Tempo30-Zone gewährleisten.

Der Lärm durch den zunehmenden und oft schnellen Verkehr kommt trotz geschlossener Fenster zu vielen Bewohnern in die Wohnung, es gibt hier keine speziellen Fenster mit Lärmschutzfunktion. Auch daher plädiere ich für eine Verkehrsberuhigung.

Danny
Referenznr.: 2018-02665