Zum Inhalt springen

Clubs Wiesenweg / Zugverkehr

Sonstiges
Wilhelm-Guddorf-Str. In Lichtenberg
Maßnahme: Schienenverkehr leiser machen
Maßnahme: Lärmschutzwände oder -wälle

Hallo, wir wohnen in der Wilhelm-Guddorf-Str. , als wir vor knapp drei Jahren hierher gezogen sind, war es noch idyllisch hier. Mit dem Umbau vom Ostkreuz nahm der Zugverkehr erheblich zu, Regiozüge, ICE und vor allem der nächtliche Güterverkehr sind teils unerträglich, dazu kamen die Clubs im Wiesenweg (Techno, Hous, auf alle Fälle sehr bassreich. Das Ordnungsamt bezieht sich bei jeder Beschwerde auf gesetzlich Grenzwerte, diese machen aber die Nutzung des Balkons unmöglich und dringen auch durch die Fenster. Die Luft vibriert, es liegt ein Donner in der Luft. 

Meine Vorschläge sind vielleicht nicht sehr konstruktiv, aber es ist schwer so einfach machbare Vorschläge zu tätigen.

 

- bei den Zügen wäre ein „Nachtflugverbot“ erstrebenswert

- das Ordnungsamt sollte Beschwerden ernst nehmen und nicht die Genehmigungen der Clubs auch noch für ständigen Openair betrieb erteilen, wenn die Störungen auch Indoor schon massiv sind, d.h. an Feiertagen und Freitag bis tw. Montag morgen liegen die Bässe in der Luft.

Liebes Ordnungsamt jedes Gewerbegebiet grenzt irgendwo an, in unserem Fall ein Wohngebiet.

Probleme sind lange bekannt, wurden  jedoch massiv ignoriert , Bürger werden vertröstet und mit unhaltbaren gesetzlichen Grenzwerden abgespeist.

bin gespannt ob man hier an Veränderungen für Ottonormalberliner dranbleibt vg

Ennasus1964
Referenznr.: 2018-02645