Zum Inhalt springen

zurück auf die Hauptstrassen!

Straßenlärm
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Aufgrund der jahrelangen Baustellen auf Herrmann- und Karl-MArx-Strasse fließt eine Unmenge Verkehr über den Mittelweg und die Thomasstrasse. Obwohl die Hauptstrassen wieder befahrbar sind, hat sich daran wenig geändert. Der Mittelweg dröhnt durch das Kopfsteinpflaster immens zu den umliegenden Wohnhäusern. Dazu kommt, dass die Thomasstrasse immer wieder tagsüber und nachts von jungen Männern als Rennstrecke missbraucht wird, was neben der Lärmbelästigung auch eine Gefahr insbesondere für Kinder bedeutet. Kinder sind aber durch mehrer Kitas und Schulen sowie einen großen Spielplatz und die anliegende Parks "Thomashöhe" und "Lessinghöhe" hier viel unterwegs. Um die Autos zurück auf die Hauptstrassen Herrmann- und Karl-Marx-Strasse zu bringen könnten Maßnahmen der Verkehrsberuhigung, etwa "Speedbumps" oder Aubuchtungen oder auch "Spielstrassen" helfen. So würden die Anwohner vor Lärm und Rasern geschützt und die Autos wieder dorthin gezwungen wo sie doch genauso schnell sind und auch hingehören: auf die Hauptstraßen!
markuslisa
Referenznr.: 2018-02520