Zum Inhalt springen

Mißachtung der Geschwindigkeit

Straßenlärm
Maßnahme: Fahrbahn sanieren

Betroffen:

Groß-Ziehener Chaussee, Stadtgrenze bis Geflügelsteig

 

In besagtem Abschnitt der Groß-Ziethener Chaussee ist die maximal erlaubte Geschwindigkeit seit geraumer Zeit von 30 km/h auf 10 km/h gesenkt worden, Begründung Strassenschäden.

Seit dieser Absenkung ist die geschätze durchschnittliche Geschwindigkeit deutlich angestiegen. Auf dem Zebrastreifen vor der Kita im besagten Strassenabschnitt wurden mehrfach Leute (auch Kinder) fast angefahren bzw vereinzelt auch angefahren, da die Fahrzeuge schneller sind als Sichtweite und Bremsweg erlauben.

Gerade in Abend- und Nachtstunden wird teilweise mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit gefahren, ca 60-70 km/h sind teilweise realistische Schätzungen.

Aufgrund der schlechten Strassenqualität erzeugt die überhöhte Geschwindigkeit entsprechend Lärm, schlafen mit geöffneten Fenstern teilweise nicht möglich.

 

Aussage des dazugehörigen Polizeiabschnitts: "Da können wir nichts machen, wir können erst ab 30km/h messen." -selbst das wäre eine Möglichkeit, weil mit 30 km/h ist man ja auch schon deutlich über den erlaubten 10km/h.

Evt wäre es möglich den Schwerverkehr aus dieser Strasse zu verbannen und alle anderen (auch die Busslinie 744) zur Einhaltung der Geschwindigkeitsvorgabe zu bringen.

Anwohner_0815
Referenznr.: 2018-02486