Zum Inhalt springen

Autobahnlärm in der Hufeisensiedlung

Straßenlärm
Hufeisensiedlung

Die Autobahn A113 liegt ca. 1.5 km von der Hufeisensiedlung entfernt und ist mit Schallschutzwänden versehen.

Trotz dieser Entfernung ist die Geräuschbelästigung in den Straßen, Gärten und Parkanlagen erheblich.

Der wahrgenommene Lärm setzt sich meiner Meinung, aus Antriebsgeräuschen und dem Reifen-Fahrbahn-Geräusch zusammen. Vermutlich durch eine ungünstige Anordnung, Beschaffenheit oder Höhe der Schallschutzwände wird dieser Lärm direkt in die Straßen(schluchten) und gegen die Häuserwände der Hufeisensiedlung transportiert und breitet sich hier dann in voller Stärke aus.

Bestimmt würde die Abdeckung der Schallschutzwände, also quasi ein Tunnel, den Lärm komplett reduzieren. Eine Anordnung einer Geschwindigkeitsbeschränkung ist ja in Berlin sinnlos und wird von der Polizei auch niemals kontrolliert.

 

 

 

lutzbe
Referenznr.: 2018-02434