Zum Inhalt springen

Verkehrslärm und Erschütterungen von früh bis spät

Straßenlärm
Dahlwitzer Straße, Ecke Schongauer Straße
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Schallschutzfenster (in Gebäuden)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren
Maßnahme: Dialogdisplays
Maßnahme: Lärmschutzwände oder -wälle
Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserer Etagenwohnung. Besonderheit: die Wohnung mit Baujahr 11/2016 hat theoretisch erhöhten Schallschutz (Massivbauweise, Schallschutzfenster und -türen) und eine kleine Terrasse nach hinten zum Garten raus. Gerade in der Woche im morgendlichen oder abendlichen Berufsverkehr wackelt unsere kleine TV Anrichte, wenn die LKWs die Straße lang donnern. Fenster in diesen Zeiträumen öffnen geht eigentlich gar nicht, weil der Straßenlärm ohrenbetäubend ist und einen gerade morgens, gerne gegen 5:00 Uhr morgens aus dem Bett holt. Selbst am Wochenende bei schönem Wetter muss man immer mal wieder sein Gespräch auf der Terrasse unterbrechen, weil der Verkehrslärm einen übertönt. Zusammenfassung Schlechte Straße, hoher Durchgangsverkehr zwischen B1 und AB A10! - sehr starker Auto und Lastwagenverkehr - sehr starker Lärm und sehr starke Erschütterungen - kaum Möglichkeit tagsüber die Straße zu überqueren - sehr starke Luftverschmutzung (Fenster müssen häufiger gereinigt werden) Neuer Straßenbelag / „Flüsterasphalt“ und Zone 30 zwischen 22:00 und 7:00 Uhr würde eine deutliche Verbesserung bringen.  (wie auf Autobahnen und innerstädtisch bereits praktiziert - z. B. Wollankstraße Pankow u.v.m.)
Legos
Referenznr.: 2018-02337