Zum Inhalt springen

Eingesperrt

Fluglärm
13409, Neptunstr. 4
Im Winter sperrt uns die Kälte in unsere Häuser, im Frühjahr und Sommer erfreuen wir uns an der frischen Luft und wer einen eigenen Garten hat, nutzt ihn auch gerne und sollte das Recht haben ihn zu nutzen. Bei uns ist das nicht so. Bei über 200 Flugzeugen, die laut "flightradar24" täglich in 240 - 600 m Höhe den Garten überfliegen und das mit bis zu 87 Dezibel. Musik hören, abends einen Film oder Nachrichten schauen geht, aber nur wenn wir alle Fenster und Türen schließen, auch bei lauen 25°.Wir haben keine sozialen Kontakte mehr, denn im Garten sitzen, essen, trinken und plaudern mit Lärmschutz über den Ohren kommt nicht so an. Die einzige Idee die wir haben: Tegel endlich schließen. Lärmschutzwände und Fenster nützen nicht dazu den Garten zu nutzen oder auch nur mit dem Nachbarn über den Zaun eine Unterhaltung zu führen. Über die vielen Jahre, die wir das schon aushalten müssen haben wir viel Kraft verloren. Wo bleibt der Anspruch auf Lärmschutz und Lebensqualität. Sollte Tegel weiter geöffnet bleiben, bleibt uns nur die Flucht. Aber wer nimmt denn noch Flüchtlinge auf.
Gilbert
Referenznr.: 2018-02292