Zum Inhalt springen

Altersheim und Wohngegend muss vor Verkehrslärm geschützt werden.

Straßenlärm
Altersheim und allgemeine Wohngegend
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren

Auf der Holländerstraße fahren rund um die Uhr mit lautem Geklapper LKWs lang, sodass die Wände wackeln, außerdem lassen KFZ-Besitzer und Motorradfahrer die Motoren aufheulen als wäre es eine Rennstrecke. Hier braucht es dringend Lärmschutz durch Tempo-30-Begrenzung oder genereller Verlagerung des Verkehrs oder zumindest einer Ausbesserung der Schlaglöcher. Es ist ohnehin absurd, dass die Leute so schnell fahren, wo durch die Ampeln alle paar Meter kaum ein Durchschnittstempo von mehr als 35 km/h gefahren werden kann.

BobbyEins
Referenznr.: 2018-02239