Zum Inhalt springen

RAW-Gelände

Sonstiges
Revaler Straße 99

Das Gelände ist ein Hot-Spot des Tourismus mit allen negativen Auswirkungen wie Lärm, Müll, Drogen, Taschendiesbtahl, Messerstechereien. Da hier nur über Lärm reflektiert werden soll, will mich darauf beschränken.

7 Clubs, 3 Nachtbars und ungezählte Imbisbuden sorgen für Lärmemmssionnen jenseits der zulässigen Grenzen für Industriegebiete, geschweige denn für Wohngebiete,  was die umligende Nachbarchaft aber ist. Dazu kommen die openair-Raves und temporär begrenzte Veranstaltungen wie jüngst der Zirkus FlicFlac. 

Da hier Vorschläge gefragt sind, möchte ich das für uns Anwohner mit am bealstensten Problem herausgreifen - die Bässe aus meist ungedämmten gastronomischen Einrichtungen - also Clubs und Bars. Diese Bässe erzeugen eine tieffrequenten Schall, der sich über viele hundert Meter tief in das Wohngebiet hinein auswirkt. Selbst bei geschlossenen Fenstern spürt man die Vibrationen.

Zum Schutz der Anwohner und ihrer Gesundheit, muss hier dringend die Einhaltung der bestehenden Bestimmungen durchgesetzt werden - sprich Einmessen und nachhaltige Kontrolle der Betreiber jeglicher Veranstaltungen und Enrichtungen auf dem RAW-Gelände.

Uka Mau

Uka
Referenznr.: 2018-02220