Zum Inhalt springen

Lärmreduzierung Altensteinstr. in Lichterfelde

Straßenlärm
Altensteinstr.
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen

Die Altensteinstr hat sich zunehmend zu einer stark frequentierten Verbindung Richtung Innenstadt und Autobahn entwickelt. Insbesondere vor und nach den Ampelkreuzungen sind durch Beschleunigungsvorgänge, um noch über die Ampelphase bei gelb zu gelangen oder nach einer Rotphase, hohe Lärmbelästigungen gegeben. Eine ab 22 Uhr zwischen Fabeckstr. und Kamillenstr. bestehende Tempo 30 Zone wird durch viele Verkehrsteilnehmer, inkl. BVG, ignoriert. Darüber hinaus wird damit keine Lärmreduzierung am Tage erreicht. Unter anderem trägt hierzu auch die Breite der Straße bei, die zu höheren Geschwindigkeiten einlädt.

Um eine dauerhafte Lärmreduzierung der dichter bewohnten Bereiche in der Altensteinstr zu erreichen, wünschen sich die Anwohner seit langem eine dauerhafte Einrichtung einer Tempo 30 Zone, ohne zeitliche Begrenzung, zwischen Habelschwerdter Allee und Willdenowstrasse. Alternativ könnte zu einer Verkehrsreduzierung und damit Lärmreduzierung auch eine Verängung der Straßenbreite beitragen.

Alt36
Referenznr.: 2018-02168