Zum Inhalt springen

Otto-Suhr-Allee /Leibnizstraße bzw. Cauerstraße

Straßenlärm
Otto-Suhr-Allee / Leibnizstraße
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren
Durch fehlende Fahrbahnmarkierungen beim Überqueren der Kreuzung von der an dieser Stelle zwei spurigen Cauerstraße zur einspurigen Leibnizstraße kommt es regelmäßig fast zu Unfällen und im Minutentakt zu lautem Hupen. Des weiteren fehlt auf der Mittelinsel auf der Leibnizstraße ein blaues Schild mit Pfeil wodurch ich regelmäßig beobachten kann, wie abends Personen links an der Mittelinsel vorbei fahren und somit im Gegenverkehr. Als Rennstrecke kann die Otto-Suhr-Allee auch gut genutzt werden, wie man jeden Abend hören kann. Aufheulende Motoren und Kick-Starts bei Autos und Motorrädern. Der grüne Abbiegepfeil an der Otto-Suhr-Allee Richtung Ernst-Reuter-Platz ist für alle Teilnehmer gefährlich. Regelmäßig müssen Fahrradfahrer und Fußgänger PKWs ausweichen, die bereits in die Kreuzung eingefahren sind. Wenn ein PKW nicht direkt in die Kreuzung einfährt, bekommt er vom Hintermann direkt ein Hupkonzert. Auserdem ist die Kreuzung mehr ein Wellenbad als eine Fahrbahn. LKW, die die Otto-Suhr-Allee in Richtung Ernst-Reuter-Platz fahren lassen das gesamte Haus wackeln. Ganz abgesehen von der Lärmentwicklung, bei derartigen Straßenunebenheiten. Ein fest installierter Blitzer und eine 30er Zone ab 22 Uhr würden die entstehenden Kosten für diese Maßnahmen wahrscheinlich innerhalb weniger Wochen amortisieren und hoffentlich den Lärm zumindest abends reduzieren. Eine Sanierung der Fahrbahn würde den Geräuschpegel generell reduzieren.
MadAim
Referenznr.: 2018-02148