Zum Inhalt springen

Chaos und Raserei verhindern

Straßenlärm
Kottbusser Damm
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Maßnahme: Vorstrecken des Gehwegs

Der übliche Verkehr am Kottbusser Damm: zweispurig rollen alle dahin, bis einer meint er müsse die rechte Fahrbahn als Parkplatz benutzen. Folgend ertönen Hupen und Motorengeheul, um noch schnell vorbei zu fahren - natürlich viel zu schnell und vor allem zu laut. Fahrradfahrer die sich über den Damm trauen schlängeln sich daran vorbei und werden teilweise noch bedrängt durch Autofahrer, die meinen Sie hätten vorrang auf der Straße - nach dem Motto größer/lauter sticht unter.

Dazu kommt noch der Ergeiz vieler Autofahrer noch über die Kreuzung - auch wenn schon länger orange bzw. rot - rüber zu kommen, auch wenn danach gleich wieder eine Ampel ist, bei der sie meistens warten müssen. Das ganze gepaart mit testerongetriebener Raserei und unterstützt durch  hochmotorisierte moderne Autos, die meines Erachtens mehr krach machen als nötig. Eine Gefahr für Personen ist hier immer gegeben aufgrund der Massen und vielen Kinder, die sich hier insbesondere an Markttagen bzw. Wochenenden entlang bewegen.

Die Steigerung des gesamten Lärm-, Risiko- und Verschmutzungspotenzials findet immer an den berüchtigten Markttagen statt. Morgens rollen die Laster an und warten bei laufendem Motor auf die Einfahrt zum Maybachufer. Das ist nicht nur geräuschlastig sondern verschmutzt auch noch wesentlich die Luft des eh nicht so mit guter Luft beglücktem Kottbusser Damms.

Insgesamt ist die Straße zu voll: Autos drängeln, rasen über rot, Fahrradfahrer werden durch auf der rechten Fahrbahn parkende Autos bedrängt und die Ampelfarbe rot wird nicht vollständig ernst genommen. Zur Folge ist eine höchst aggressive Verkehrsatmosphäre!

Mögliche Maßnahmen wären:

- Fahrbahnreduktion auf eine Spur

- Etablierung eines Fahrradweges auf der Fahrbahn und Erweiterung des Gehweges.

- Besseres Parkplatzmanagement, auch für Kurzzeitparker interessant aufgrund der vielen Geschäfte

- Rote Ampel-Blitzer, um das aufdrehen der Motoren vor der Kreuzung zu unterbinden

- Einrichtung einer 30-Zone

 

fselge
Referenznr.: 2018-02055