Zum Inhalt springen

Stau auf der Osloer Straße - Der Pankeweg wird durchschitten

Straßenlärm
Osloer Str. Ecke Stockholmer Straße (Wedding)
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Maßnahme: Mittelinsel/-streifen auf der Fahrbahn anlegen
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Fußwege erweitern und verbessern (Aufheben des Gehwegparkens)
Morgens und Nachmittags stauen sich Pkws, Transporter und Lkws auf der Osloer Straße. Die Luft ist an der Straße dann extrem schlecht. In den Zeiten, in denen etwas weniger Verkehr ist, halten sehr viele Autofahrer sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und fahren 70 km/h oder mehr. Das steigert die Lärmbelastung, die in beide Richtungen, nach Nord und Süd, am Pankeweg vordringt. Auch die Abgase im Berufsverkehr sind noch in einigem Abstand deutlich zu merken. Ein weiterer Punkt: Die Fußgänger- und Radfahrer-Ampel auf Höhe der Stockholmer Straße über die Osloer Straße braucht EXTREM lange, um grün zu werden. Manchmal steht man tatsächlich 5min. Die Ampelschaltung könnte an die Verkehrsampeln angepasst werden, wenige 100m weiter bekommt der Autoverkehr an der Kreuzung Osloer Str./Prinzenenallee ohnehin Rot in regelmäßigen Abständen. Am besten wäre jedoch ein Zebra-Streifen an dieser Stelle: 1. Der Verkehr würde ausgebremst und die Straße für den Pendelverkehr dadurch unattraktiver. 2. wären die Autofahrer gezwungen, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. 3. würden die Naherholungsgebiete an der Panke südlich und nördlich der Osloer Str. mit einander verbunden, und damit deutlich attraktiver für Radfahrer und Spaziergänger. Durch diese beide
Kaarl
Referenznr.: 2018-01940