Zum Inhalt springen

(Nächtlicher) Schienenlärm

Schienenlärm
Maßnahme: Schienenverkehr leiser machen
Maßnahme: Lärmschutzwände oder -wälle

Wie auch bereits bei einer anderen Idee an dieser Schienenstrecke geht es um den (nächtlichen) Lärm fahrender und haltender Bahnen. Das Öffnen der Fenster ist nachts, insbesondere im Sommer, weitgehend unmöglich für Bewohner, die direkt an den Schienen wohnen, da der Lärm sich oft im Bereich über 80dB bewegt. Auch bei geschlossenen Schallschutzfenstern ist der Lärm noch deutlich wahrzunehmen. Problematisch sind die bremsenden Züge, zumeist ICEs (Quietschen), aber auch vorbeifahrende Güterzüge und S-Bahnen.

KarlshorsterMieter
Referenznr.: 2018-01910