Zum Inhalt springen

Lärmbelästigung durch vorwiegenden LKW - Verkehr in der Dahlwitzer Straße 12623 Berlin

Straßenlärm
Dahlwitzer Straße 12623 Berlin
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Schallschutzfenster (in Gebäuden)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren

Seit einiger Zeit wird der Lkw- Verkehr auf der Straße, die ,durch die früher so ruhige Wohngegend, verläuft immer mehr. Vor ca. 10 Jahren gab es mal eine Verkehrszählung, aber die beinhaltet einen Bruchteil dessen, womit unsere Straße nun belastet ist. Die Lkw fahren Tag und Nacht und es klirren auch schon mal die Gläser im Schrank, obwohl wir in der 2. Reihe wohnen. Es klappern leere Auto-Transporter über die Straße , die man von Birkenstein bis zur Einmündung in die Mahlsdorfer Straße in Hönow hören kann, das ist besonders an Sonn- und Feiertagen und nachts nervig. Da fragt man sich doch, brauchen sie  für sonn- und feiertags Fahrgenehmigungen und wer erteilt die.

Wir haben einen Fußgängerüberweg, wenn sie nun denken, man kommt da sicher auf die andere Straßenseite - weit gefehlt. Oftmal wird drauf los gefahren und gehupt, so dass man stehen bleiben muß.

Sie müssen sich mal die Fahrbahn ansehen - total kautt gefahren. vor einiger Zeit gab es Ausbesserungsarbeiten - ein Tropfen auf den heißen Stein.

Ich habe schon einmal an Mario Czaja geschrieben, als er noch in einer gewählten Position war und ihm unsere Sorgen geschildert. Er hat sich gefreut, dass er sich die Einrichtung einer geriatrischen Abteilung im UKB auf seine Fahnen schreiben konnte. Zur Problematik des Verkehrs , hat er mich darauf hingewiesen, dass der mit Fertigstellung des BER noch weiter zunehmen wird - wie niedlich - nicht wahr. Ich fühlte mich verständlicherweise nicht ernst genommen.

Ich lade Sie gern mal zu mir nach Hause ein, dass Sie sich vom momentanen Ist - Zustand und den Lärmpegel überzeugen können, ach ja, die Nachbarn sind dann auch mit von der Partie.

Ich finde es super, dass die Aktion "Leises Berlin" ins Leben gerufen wurde

Streckert-Krause
Referenznr.: 2018-01870