Zum Inhalt springen

Motorräder + Spass-Fahrer

Straßenlärm
Kreuzung, Hauptverkehrsachse zwichen Kudamm - Bismarckstrasse und Messe / Autobahn - Stadtmitte.
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Motorräder als Hauptlärmquelle. ----- 5% der Verkehrsteilnehmer erzeugen >70% des Lärms. Zu laute Maschinen und rücksichtsloses Spass-Fahrverhalten. ----- Ein Motorradfahrer nervt Tausende Anwohner und ist lauter als der gesamte Autoverkehr im selben Strassenabschnitt. ----- Man hört ihn kilometerweit. Da geht die individuelle Freiheit zu Lasten der absoluten Mehrheit. ----- Lösungsvorschlag: Laute Maschinen im Strassenverkehr nicht zulassen (TÜV?). Innenstädte und Waldstrassen für Motorräder sperren. (das gleiche für laute Sportwagen). Geschwindigkeitsbegrenzungen mit hohen Bussgeldern. Oder rücksichtsvoll und leise fahren (wenig aussichtsreich, nicht kontrollierbar, und dem Gedanken des "Spass-Fahrens" entgegenstehend).
berlinlaut
Referenznr.: 2018-01839