Zum Inhalt springen

Bundesplatz / Bundesallee soll leiser werden

Straßenlärm
Bundesplatz/Bundesallee/Friedrich-Wilhelm-Platz
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Maßnahme: Dialogdisplays
Maßnahme: Vorstrecken des Gehwegs

Die Bundesallee ist aufgrund ihrer Überdimensionierung für den Kfz-Verkehr und ihres autobahnähnlichen Ausbaus ein wahrer Lärm-Hotspot. Dadurch besteht so gut wie keine Aufenthaltsqualität mehr auf den ursprünglich einmal für die Bürger*innen angelegten Plätzen "Bundesplatz" und "Friedrich-Wilhelm-Platz". Ein Rückbau der Fahrspuren und eine Verringerung der Geschwindigkeit auf 30 km entlang der Bundesallee zwischen Berliner Straße und Walter-Schreiber-Platz bzw. Rheinstraße (entlang der Schmiljanstraße) würde den Straßenlärm durch den Kfz-Verkehr sicher stark reduzieren, die Aufenthaltsqualität auf Bundesplatz und Friedrich-Wilhelm-Platz deutlich verbesserrn, die Querung der Bundesallee für Fußgägnger (insbesondere ältere Menschen und Familien mit Kindern) erleichtern und illegale Autorennen erschweren.

Mariann
Referenznr.: 2018-01776