Zum Inhalt springen

Lärm durch Kopfsteinpflaster in der 30 km/h Zone

Straßenlärm
Curtiusstraße / Kadettenweg bis Drakestr.
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren
Maßnahme: Dialogdisplays

Bezirk: Steglitz-Zehlendorf, OT Lichterfelde West

Lage: Curtiusstr. / Kadettenweg bis Drakestr.

Umgehungsstr. für 4.500 Pkw und Lkw pro tag, Lärmpegel zwischen 60 bis 70 db am Tag.

„Der Austausch eines Steinpflasters gegen Asphalt führt nachweislich zu einer Lärmminderung“, sagt Petra Rohland, Sprecherin der Senatsverwaltung. Februar 2016

Dies sieht die BVV Steglitz-Zehlendorf bisher anders: Laut mündl. Auskunft eines Dipl.Ing. vom zuständigen Tiefbauamt am 02.05.2018 steht gemäß einem BVV-Beschluss das Kopfsteinpflaster unter Denkmalschutz und darf nicht asphaltiert werden. Trotz 30 km/h Zone fahren die Pkw und Lkw regelmäßig zu schnell, an einer Verkehrsüberwachung seitens der Polizei ist nicht zu denken. Die Radfahrer fahren regelmäßig auf dem Füßgängerweg.

An eine Lärmreduzierung und ordnungsgemäßen Benutzung durch eine Apshaltierung der Fahrbahndecke ist derzeit nicht zu denken. In der Nacht nutzen auch LKWs gern die Curtiusstr. als Abkürzung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

N2011
Referenznr.: 2018-01659