Zum Inhalt springen

Schleichverkehr B96a reduzieren

Straßenlärm
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)

Morgens und abends in der Hauptverkehrszeit weichen zahlreiche Autofahrer von der verstauten B96a (Grabbeallee) in die Nebenstraßen aus. Dabei fährt der Verkehr durch die Tschaikowskystraße / Stille Straße / Majakowskiring / Ossietzkystraße.

Von hier fährt ein Teil des Schleichverkehrs weiter zur Breiten Straße, ein beträchtlicher Teil biegt aber auch links in die enge Wolfshagener Straße ein. Hier kommt es besonders oft zum Stillstand und gefährlichen Situationen.

Hier entsteht besonders viel Lärm

  • durch den unsteten Verkehrsfluss (viele parkende Fahrzeuge)
  • durch Kopftsteinpflaster (Ossietzkystraße)
  • durch Hupen (an verschiedenen Engstellen)

Besondere Gefahren:

  • Der dichte Ausweichverkehr trifft insbesondere morgens zusammen mit den vielen Radfahrern, die auf dem Berlin-Usedom-Radweg fahren und aus dem Schlosspark auf die Ossietzkystraße einfahren. Viele Radfahrer weichen (leider) auf den Fußweg aus.
  • Da die Ossietzkystraße keinerlei Fußgängerüberquerung hat, morgens aber sehr viele Pankower Schüler hier entlangfahren, ist es außerordentlich gefährlich v.a. für Kinder.
  • Nachts wird auf der langen, gerade Ossietzkystraße oft mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Dabei entsteht Verkehrslärm v.a. im Sommer durch Motorräder.

Mögliche Maßnahme:

  • Schleichweg durch Einbahnstraßen-Regelung oder Sperrung der Durchfahrt unattraktiv machen
mstoyke
Referenznr.: 2018-01591