Zum Inhalt springen

Geschwindigkeitsreduzierung und Aufwertung für Fußgänger

Straßenlärm
Linkstraße, 10785 Mitte
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte

Auf der Linkstraße und Gabriele-Tergit-Promenade sind jeden Tag (insbesondere abends und nachts) sehr viele Profilierungsfahrer mit ihren Autos und Motorrädern unterwegs und verursachen enormen Lärm. Insbesondere durch die Häuserschluchten wird dieser Lärm enorm verstärkt, was die Profilierungsfahrer noch mehr anspornt.

Verkehrslärm ist m. E. das größte Problem, Verbotsschilder alleine helfen nicht und die Polizei hat nicht die Ressourcen um zu kontrollieren. Daher schlage ich bauliche Veränderungen vor, z. B. Fahrbahnschwellen, mit denen man relativ kostengünstig die Verkehrsteilnehmer zu langsamen Fahren zwingt. Hinzu kommt, dass von der Köthener Straße über die Bernburger Treppe kommend, sehr viele Fußgänger die  Gabriele-Tergit-Promenade und die Linkstraße in Richtung Potsdamer Platz Arkaden queren. Dieser Weg sollte deutlich aufgewertet werden und den Fußgänger Vorrang gewährt werden, was wiederrum zur Beruhigung beiträgt.

Bei den eingangs genannten Straße handelt es sich um keine Hauptverkehrswege, so dass Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung durchaus vertretbar wären.

alhauser
Referenznr.: 2018-01486