Zum Inhalt springen

Leben am Kranoldplatz

Straßenlärm
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Pflanzen von Bäume
Maßnahme: Schienenverkehr leiser machen

Die Wohnungen liegen genau zwischen dem hoch frequentierten Kranoldplatz und den Schienen der Regionalbahn und sind dann zu keiner Zeit wirklich leise. Die Wohnungen sind gut isoliert, dennoch hört man den Straßenlärm und vor allem nachts die Polizei- Sirenen ( die im Gegensatz zu den Rettungswagen ihre Sirenen immer an haben) und die LKWs. Man kann bei offenem Fenster selbst den Fernseher nicht mehr verstehen. Dazu kommt die direkte Haltestelle Lichterfelde Ost, an der die Busse teilweise 5 Minuten mit laufendem Motor stehen. Es wäre zu dem Tempo 30 Limit ab 22 Uhr bis 6 Uhr wünschenswert, wenn die Markmitarbeiter nicht schon um 3 Uhr nachts den Markt aufbauen und ihre Transporter eine halbe Stunde laufen lassen würden. Wenn die Ampeln dem starken Verkehrsaufkommen gerecht geschaltet wären, würde auch sicherlich etwas Lärm vermieden werden. 

Turtlewinter
Referenznr.: 2018-01361