Zum Inhalt springen

Verkehrsberuhigung ín der Veitstr./Tegel

Straßenlärm
Veitstr./ Borsigdamm in Tegel
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: KFZ-Spuren reduzieren oder verengen
Die Veitstr. wird immer stärker vom Durchgangsverkehr in Richtung Spandau und zurück genutzt. Auch Motorräder nutzen diese Straße bei gutem Wetter gerne um mal "Gas zu geben". Der Verkehr hält sich leider nicht an die vorgegeben Geschwindigkeit (nach 22 Uhr 30 km/h), sonst 50 km/h. Dies produziert eine sehr große Lärmbelastung für die Anwohner. Hier wurde noch nie eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt, was vor allem im Sommer, wenn die schnellen Autos am See ausgeführt werden, sinnvoll wäre und bei regelmäßiger Durchführung eine Möglichkeit wäre Lärm zu reduzieren, da dann die Motorräder und Autos nicht laut durchstarten können. Auch eine 30 Zone auf dem Borsigdamm/ verlängerte Veitstr. würde eine Entlastung bringen und die Nutzung für die "Abkürzer " unattraktiver machen und den Verkehrs- und Fußgängerstrom besser gestalten, da hier viele Besucher des Tegeler Sees hier parken, Familien mit Kindern die Fahrbahn queren und viele Fußgänger vor allem im Sommer diese Gegend sehr stark nutzen und es immer wieder zu kritischen Situationen mit dem fließendem Verkehr kommt. Wünschenswert wäre eine Verkehrsberuhigung durch z.B. Schwellen, die die Verkehrsteilnehmer zwingt langsamer zu fahren und somit den Lärm in der Veitstr und Borsigdamm zu reduzieren und die Fußgänger zu schützen
Tegel
Referenznr.: 2018-01323