Zum Inhalt springen

Die Stresemannstraße ist zu laut

Straßenlärm
Willy-Brandt-Haus Stresemannstraße
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte

Seit 34 Jahren wohne ich in der Stresemannstraße, heute genau gegenüber dem Willy-Brandt-Haus. Wenn das Fenster der Zimmer zur Straße aufgemacht werden, ist der Straßenlärm, vor allem auch abends, horrende laut. 

Da die große Kreuzung "Wilhelmstraße/Stresemannstraße" mit der Ampel ca. 50 m entfernt ist, beschleunigen einige Fahrer/innen ggf. um noch bei grün über die Ampel zu kommen.

Wenn vor jeder Ampel die Geschwindigkeit reduziert wird, verringern wir die Abgase und die Geräusche. Es ist wirklich manchmal kaum zu glauben, dass es Fahrer/innen gibt, die vor einer roten Ampel, auf die ich mein Fahrzeug zurollen lasse, noch überholen müssen und Gas geben. Das ist die reine Umwelt- und Lärmverschmutzung. Vielleicht sind auch verkehrsberuhigende Hinweise wie: "Lassen Sie Ihr Auto rollen, wenn Sie eine rote Ampel sehen" hilfreich. Dies hat zwei Effekte: der Lärm wird reduziert und die Abgase.

Bei meinem Hybrid ein zusätzlicher Effekt: die rollenden Räder laden die Batterie auf.

Dr. Viola Vockrodt-Scholz

vvs
Referenznr.: 2018-01270