Zum Inhalt springen

Eisenbahn Außenring Adlershof

Schienenlärm
Spindlersfelder Straße
Maßnahme: Schienenverkehr leiser machen
Maßnahme: Lärmschutzwände oder -wälle
Mit dem Bau des ersten Bauabschnittes der Tangentialverbindung Ost ist diese Straße zwischen Glienicker Weg und der Spree beidseitig mit einer Schallschutzwand versehen worden. Damit ist der Straßenlärm eingedämmt worden. Gleichzeitig erhöhte sich der Schienenlärm, der parallel laufenden Eisenbahntrasse, da dieser jetzt an der Schallschutzwand reflektiert auf das Wohngebiet Wendenheide westlich der Bahntrasse und damit doppelt auf die Bewohner einwirkt. Die Lösung wäre ein Gemeinsamer Lärmkessel für die Bahn und die Straße also die Verlegung der Lärmschutzwand von der Position zwischen Bahn- und Straßentrasse an den westlichen Rand des Bahndammes.
H. J.
Referenznr.: 2018-01214