Zum Inhalt springen

dauerhaft Lärm durch TRAMs (TRAM-Endhaltestelle / TRAM Abstellgleise)

Schienenlärm
Müggelstraße, Teilabschnitt zwischen Scharnweber- und Travestraße
Maßnahme: Schienenverkehr leiser machen

Durchgehende laute Motoren- / Lüfter- / Klimaanlagengeräusche durch dauerhaft in der Müggelstr. geparkte TRAMS. (bis in die obersten Stockwerke laut hörbar)

TRAM 16: Mo. - Sa. von ca. 04:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Andere TRAMs, wie aktuell z.B. TRAM 21, werden zeitweise auch durch die kleine Müggelstr. umgeleitet. So findet dies mit der TRAM 21 momentan sogar rund um die Uhr Mo-So ohne Unterbrechung statt, so dass der Zeitraum der Lärmbelastung erheblich vergrößert wird und zwei TRAMs nebeneinander in der Müggelstr. parken. So ist der Lärm aktuell noch wesentlich lauter, da es u.a. mehr An- und Abfahrten gibt. Zu der o.g. Lärmbelastung kommt dann noch der TRAM-Lärm aus der angrenzenden Scharnweber- und Weichselstr. hinzu, der auch in die Müggelstr. abstrahlt und noch zusätzlich für Lärmbelastung sorgt.

Ein dicht besiedeltes Wohngebiet ist kein BVG-Betriebsbahnhof! Die TRAM-Endhaltestelle bzw. die zwei TRAM-Stellplätze in der Müggelstr. die hier von der BVG ganztägig genutzt werden sollten aus der Müggelstr. verschwinden. Der Abstand von den lärmenden TRAMs beträgt hier zu vielen angrenzenden Wohnungen nur wenige Meter. Das macht es unzumutbar.

thephlo
Referenznr.: 2018-01129