Zum Inhalt springen

Staulärm durch Verkehrsfluss reduzieren

Straßenlärm
Immanuelkirchstraße
Maßnahme: Geschwindigkeiten für Autos reduzieren und Tempo 30-Abschnitte
Maßnahme: Verkehrsfluss organisieren (Verlagerung, Verkehrsfluss verbessern, Lieferzonen, Parkraumbewirtschaftung)
Maßnahme: Fahrbahn sanieren
Die Immanuelkirchstraße (und Nebenstraßen) ist oft mit LKW, Bussen, und Lieferantenfahrzeugen verstopft. Dadurch entsteht Lärm durch Rückstau, Gas geben und hupen. Die Straße ist nicht breit genug für beidseitige Parkplätze + Baustellen + Lieferantenfahrzeuge. Hier muss eine neue Lösung gefunden werden. Lieferantenzonen und bessere Parkverbote (auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite!) bei Baustellen wären eine Lösung. Generell wird Tempo 30 nicht eingehalten.
BLee
Referenznr.: 2018-01104