Zum Inhalt springen

Andauerndes Martinshorn.

Straßenlärm
Trotz einer Vorrangschaltung ist die Rettung gezwungen andauern ihr Martinshorn zu verwenden. bis zu 10 mal die Stunde, von sechs Uhr morgens bis neun Uhr abends. Das ergibt hunderte von plötzlichen Lärmereignissen. Die Schaltung ist daher als nicht optimal gesteuert zu bezeichnen und gehört überarbeitet. Damit das Horn nicht zum Einsatz kommen muss, sollte die Schaltung verlängert werden, und von den Feuerwehrmännern früh genug ausgelöst werden, damit eventueller Verkehr die Kreuzung schon frei gemacht hat. Darüber hinaus sind die Feuerwehrleute dazu angehalten diese auch zu benutzen, es ist zu beobachten das dies nicht immer der Fall ist, dies ist laut Feuerwehr auch auf die Funktionsweise der Schaltung zurückzuführen. Die Lage ist ohnehin schon stark befahren und durch den Bus und der nahen Kaiserdamm sehr lärmbelastet.
Geßner
Referenznr.: 2018-01082