Zum Inhalt springen

Tordurchfahrten zu den Hinterhöfen im Zusammenspiel mit den Ampelanlagen

Siemensstraße - Vorschlag 1

Im Kreuzungsbereich der Siemensstrasse zur Edisonstrasse ist die Ampelanlage so geschaltet, dass sie gegensätzlich rot/grün haben.

In den Wohnhäusern der Siemensstrasse im Kreuzungsbereich gibt es teilweise Anwohner, die Ihre Autos im Hinterhof parken können.

Es ist ein tägliches Problem den Bürgersteig zu passieren und rechtzeitig in der passenden Ampelphase in den Verkehr zu gelangen. Ebenso ist es sehr schwierig, durch die Einfahrt in den Hinterhof zu kommen.

Nachdem es in der Siemenstrasse einen schweren Verkehrsunfall gegeben hat, bei dem das Unfallauto auch ein Verkehrschild umgerissen hat, wurde dieses nach den Aufräumarbeiten natürlich nicht mehr aufgestellt. An diesem Verkehrsschild war ein Spiegel befestigt, der es zumindest ermöglicht hat, den Fussgänger/Radfahrverkehr auf dem Bürgersteig vor dem Befahren zu beobachten.

Ich bitte Sie bei den Umgestaltungsarbeiten auch dieses Problem der Anwohner zu berücksichtigten und vor den Einfahrten bauliche Maßnhamen zu treffen, dass die Autos durch die Einfahrten kommen. Eine Wartezeit zum Öffnen des Tores, wenn das Auto noch auf dem Bürgersteig steht, kann bei den teilw. "vorbeirasenden" Autos wirklich gefährlich werden. Ebenso würde es helfen, die Zeit der Rotphasen der Ampeln um ca. 10 sec. zu verlängern, damit man es in der Zeit schafft das Tor zu öffnen und dann durchzufahren.

Anwohner84
Referenznr.: 2018-00885