Zum Inhalt springen

Heinrichplatz barrierefreier durch Zebrastreifen zum Erreichen der Ampeln

wird umgesetzt
schlechter Gehweg

An allen Ecken des Heinrichplatzes (also acht mal) auf den Straßen "Heinrichplatz" Zebrastreifen anbringen, dann wäre klar, dass hier Fußgänger Vorrang haben und die Gewohnheit hier zwecks Abkürzung durchzubrettern würde zumindest entschleunigt. Die alten Markierungen der Fußgängerfurten werden von vielen ignoriert, zugeparkt und zugestellt. Um zur Ampel zu gelangen oder von der Ampel zum Gehweg muss ich als Fußgänger jedoch die Straße "Heinrichplatz" queren. Barrierefreie Querungshilfen wären zusätzlich auch besser als die bestehenden losen Betonpoller, die regelmäßig mit KFZ verschoben werden.

Michael 36
Referenznr.: 2018-00756