Zum Inhalt springen

Erhalt und klimaangepasste Sanierung von Parks

Die städtischen Grünflächen sind sehr wichtig für die Anpassung an den Klimawandel in den Städten. Dafür wäre ein weitgehender Erhalt und eine behutsame Ergänzung der vorhandenen Vegetation erforderlich.  Um die Grünflächen dauerhaft als Erholungs- und Begegnungsort zu erhalten und damit sie ihre Funktion als Co2-Speicher und Versickerungsfläche erfüllen können,  müssten sie auch vor Übernutzung geschützt werden.  In der dicht besiedelten Innenstadt ist das sehr schwierig. Deshalb sollten zumindest Aktivitäten wie kommerzielle Nutzung auf Flächen außerhalb verlegt werden. Der Baustadtrat von Neukölln will hier mit der Hasenheide den Anfang machen.

Insgesamt sollte die Versiegelung auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt werden und nicht wie am Olivaer Platz fast ein Drittel der Fläche durch viel zu große Plattenwege und -Flächen  und weitere Versiegelungsmaßnahmen zu Lasten der Grünflächen gehen. Für den Preußenpark sind Versiegelung,  Beseitigung eines Teils der Vegetation und Zerstückelung des kleinen Parks in Areale für spezielle Nutzergruppen und eine dauerhafte kommerzielle Nutzung von Freitag bis Sonntag geplant.

Zukunft bearbeitet am
Referenznr.: 2022-14447