Zum Inhalt springen

Aktive Kühlung

Sonstiges Raumwärme

Die Jahresmittel- und die Sommertemperaturen werden weiterhin ansteigen. Dies führt in den hoch verdichteten innerstädtischen Bereichen zu einer weiteren Zunahme bzw. längeren Dauer sog. Tropischer Nächte, also Nachttemperaturen über 20°C. Diese führen zu erheblichen Gesund­heitseinschränkungen, da der Schlaf durch diese hohen Temperaturen stark gestört werden kann. Daraus soll folgen, dass bereits bei der Planung der Gebäude die Möglichkeit zur Kühlung zumindest einzelner Räume in den Wohnungen vorgesehen wird, das reicht von der Lage der Räume, über sommerlichen Wärmeschutz bis hin zu aktiver Kühlung (z.B. Betonkernaktivierung in Verbindung mit Sole/Wasser-Wärmepumpenanlage).

HaKa erstellt am
Referenznr.: 2021-11818