Zum Inhalt springen

Soziale Wohnungen auf Dauer!

Aufgrund der Klima- und Coronakrise wird es immer mehr Ansprüche auf Sozialwohnungen geben. „Rein rechnerisch verschwinden ... (aber) pro Tag 232 Sozialwohnungen vom Markt – knapp zehn Wohnungen pro Stunde, alle sechs Minuten eine“, sagte IG-BAU-Chef Feiger. Wenn sich diese Entwicklung fortsetze, wird die Zahl der Sozialwohnungen bis 2023 unter eine Million fallen, warnt die Gewerkschaft. (Quelle: https://www.waz.de/wirtschaft/wohnungsbau-regierung-droht-ziel-deutlich-zu-verfehlen-id227720085.html)

Es müssen Konzepte erarbeitet werden, dass nach Rückzahlungen der Förderungen die Wohnungsbaugesellschaften der sozialen und ökologischen Wohnungsverwaltung verpflichtet bleiben. Nur wer nicht mehr bedürftig ist, sollte mehr Miete zahlen müssen. Die Mieter vor Obdachlosigkeit zu schützen durch Wohngeldzahlungen ist das schlechtere Konzept.

 

Paula Puste bearbeitet am
Referenznr.: 2021-11784