Zum Inhalt springen

Nistplätze für Vögel, Wildwiese für Insekten, Instandsetzung der schönen Straßenleuchten

Liebe Anwohner*innen, liebe Planer*innen,

wir wohnen in einer sehr schönen Straße, die Dank engagierter Nachbar*innen, hauptsächlich der Berolina, ansprechende Vorgärten und Umgebung hat. Auch der Grünzug vor den Häusern 20-30 ? wird derzeit regelmäßig von einem sehr engagierten Nachbar gepflegt (Rasen und Blumen gesäht, Müll regelmäßig entfernt, Äste und Laub aufgehoben, Schilder aufgestellt, um Hundebesitzer*innen für das Kleinod zu sensibilisieren etc.). Daher zunächst Danke an diese engagierten Bewohner*innen! Nicht nur meine Gäste melden mir immer zurück, wie erstaunt sie über den gepflegten Zustand sind. Auch viele Passant*innen bleiben regelmäßig stehen und bestaunen die Beete, die Häuserblöcke und die Michaelkirche.

Ich würde mir daher gar keine riesengroße überteuerte Umgestaltung wünschen, sondern Maßnahmen, die langfristig funktionieren und dauerhaft in Schuss gehalten werden können. Also bitte keine Umgestaltung wie in der Bergmannstr., wo es kurzzeitig Furore gibt und danach nur Ärger und Frust.

Hier meine Vorschläge:

- Nistplätze für Vögel durch kleine Hecken oder Sträucher

- Vogelhäuser

- Ein Wildwiesenareal für Insekten

- Instandsetzung der alten Beleuchtung

- Mülleimer, die regelmäßig geleert werden und vogel- und rattensicher sind

- bessere Sichtbarmachung der Tempo 30/20-Zonen

- sicher wäre auch ein Naschgarten toll, aber ob das funktioniert, weiß ich nicht

 

Noch eine Anmerkung: Immer mehr (pandemiebedingt?) Hundebesitzer nutzen den Grünzug als Auslauf und Spielwiese. Es gibt viele rücksichtsvolle Hundehalter, aber immer auch wieder welche, die ihre Hunde machen lassen, was und wo sie wollen (und die Hundekacke dann nicht wegräumen). Das nervt. Ich habe keine Lösungsidee. Wie lässt sich mit dem Problem umgehen?

 

dew erstellt am
Referenznr.: 2021-11688