Zum Inhalt springen

Autofreier oder autoarmer Wrangelkiez kaum möglich

Parkplätze in Hinterhöfen

Die Bauweise besonders der älteren Wohn- und Fabrikgebäude erlaubt keine zusätzliche Schaffung von Parkplätzen ohne den massiven Aufwand des Unterkellerns. Deshalb werden in der Regel Fahrradabstellmöglichkeiten in den Höfen bevorzugt geschaffen. Siehe Umfrage: Von 105 Fahrzeugen von Gewerbetreibenden verfügen nur 15 über Parkplätze.

Da es im Wrangelkiez keine Parkhäuser gibt und nur wenige Tiefgaragen wie in anderen Stadtvierteln, werden die vorhandene Ausweichflächen wie das Görlitzer Ufer und die Puschkinallee trotz Einbruchgefahr zu geparkt. Auf Grund des Wegfalls weiterer Abstellflächen werden vermehrt auch wichtige Zufahrten wild zugeparkt. Die Baulücken, wo früher Garagen oder Parkflächen vermietet wurden, sind ersatzlos verschwunden.

In den Höfe werden in erster Linie Fahrradabstellplätze eingerichtet, da die Sicherheitslage und der Gebrauch der Fahrräder zur besseren Mobilität bzgl. Arbeit, Transport und Gesundheit den Fahrrädern aller Art eine hohe Wichtigkeit zu kommt.

MStorck bearbeitet am
Referenznr.: 2021-11137