Zum Inhalt springen

Die Mühlendamm-Brücke: Oben mit oder ohne

Die vieldebattierte Brücken-Breite (aus der Vorkriegs- und DDR-Zeit) ist bei den in der Ausschreibung angedachten phasenweisen Anpassungen für die Zukunft des städtischen Zusammenhangs an der Spree nicht der wunde Punkt. Entscheidend sind die Nutzungen, und die zum Staunen und Verweilen einladenden "Kolonnaden" in historischer oder moderner Formensprache sollen die dem fließenden Verkehr zu entziehenden Flächen für Cafés und vieles andere mehr zugeschlagen bekommen.

Die wichtigste verkehrspolitische Entscheidung hinsichtlich des Kfz-Durchsatzes ist die möglichst starke Einschränkung des Durchgangsverkehrs; jede andere Stadt mit innerstädtischem Bundesstraßen-Durchgangsverkehr hat längst eine passende und vom Bund bezahlte Umgehungsstraße.

Dr. Helmut Chr. Maier erstellt am
Referenznr.: 2021-10919