Zum Inhalt springen

Brücken-schlag

Mit dem Molkenmarkt entsteht in ganz unmittelbarer Nähe zur Mühlendammbrücke ein Quartier, das (endlich) wieder Raum für Mensch & Wohnen in der historischen Mitte bereitstellt. Zudem grenzt mit dem Nikolaiviertel ein (nicht nur touristisch) belebtes Zentrum direkt an die Brücke an. Eine urbane Brückengestaltung mit Aufenthaltsqualität würde ganz sicher gut angenommen werden und die Brücke schlagen vom Alt-Berliner zum Alt-Cöllner historischen Stadtkern. Dort entsteht aktuell mit dem House of One bereits auch wieder Erlebbares. Dort, wo Menschen (und nicht nur Blechkolonnen) sich bewegen, entstehen mittel- und langfristig dann auch weitere Angebote.

C. Unger erstellt am
Referenznr.: 2021-10870