Zum Inhalt springen

Der Radwall: eine sichere Nord-Süd-Radverbindung Museumsinsel – Leipziger Straße

In Mitte gibt es keine einzige sichere Nord-Süd-Verbindung für den Fahrradverkehr. Wer mit straßenbenutzungspflichten Kindern unterwegs ist, ist auf solche Wege allerdings angewiesen.

Wäre es möglich, zwischen der Friedrichsbrücke am Berliner Dom über die Museumsinsel über die Oberwall- und die Unterwallstraße bis zur Mündung in die Leipziger Straße eine vorrangige Fahrradstraße einzurichten, die durch gegenläufige Einbahnstraßen und Diagonalsperren am Hausvogteiplatz, der Jägerstraße und an der Werderschen Rosenstraße gesichert und verkehrsberuhigt werden?

Die Querung zu Unter den Linden wäre sicherlich baulich neu zu gestalten, an allen anderen Streckenabschnitten aber könnte mit geringen Eingriffen eine sichere Verbindung zwischen Mitte und Kreuzberg geschaffen werden, die zudem die geplanten Radstreifen Unter den Linden und auf der Leiziger Straße verbindet?

da_rk bearbeitet am
Referenznr.: 2021-10779